Alle Beiträge dieses Autors

Ehrenfriedhof

Ehrenfriedhof

Gedenksteine und Sandstein-Kreuze gereinigt. Frisch gereinigt präsentieren sich – der Würde des Ortes angemessen – seit Mitte April 2017 die massiven Sandsteinblöcke mit den Namen der Gefallenen und Verstorbenen der beiden Weltkriege auf dem Heidelberger Ehrenfriedhof. Das Team des Friedhofamtes der Stadt Heidelberg hat ganze Arbeit geleistet, um Moos, Pilze und Flechten von den sogenannten Monolithen zu entfernen.



Europäischer Protesttag

„Mit Behinderung: Klarkommen!“Vorträge zum Europäischen Protesttag für Menschen mit Behinderung am 5. Mai in der Stadtbücherei.
Am 5. Mai ist „Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen“. An diesem Tag soll die Öffentlichkeit für die Anliegen von Menschen mit Behinderungen sensibilisiert werden.



Bürgerplakette

Bürgerplakette: Vorschläge können bis Mitte Juni 2017 eingereicht werden. Auszeichnung für herausragendes bürgerschaftliches Engagement.

Heidelbergerinnen und Heidelberger, die sich in besonderem Maße für das Gemeinwohl eingesetzt haben, werden auch in diesem Jahr wieder mit der Bürgerplakette der Stadt Heidelberg ausgezeichnet. Alle Bürgerinnen und Bürger können bis 15. Juni 2017 Vorschläge für die Auszeichnung einreichen.



Kinderprogramm

Das BUND-Kinderprogramm startet in den Frühling. Wer zwischen 8 und 12 Jahre alt ist und gerne die Natur erforscht, der ist bei der Kindergruppe des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) genau richtig. „Im Frühjahr starten wir immer mit vielen Ideen in die neue Saison“, so Geschäftsführerin Brigitte Heinz. Die „BUNDkinder“ treffen sich einmal im Monat auf dem Gelände des Jugendhofs in den Hangäckerhöfen in Heidelberg-Rohrbach. Dort bietet der BUND Themennachmittage an (z.B. Schmetterlinge, Bodentiere, Fledermäuse, Bäume), bei denen geforscht, experimentiert, gepflanzt und gebastelt [...]



Reise ins eigene Gehirn

Computerspielend das eigene Gehirn entdecken. Haben Sie sich schon mal über die Komplexität des Gehirns gewundert? Haben Sie sich schon mal gefragt, wie schnell Ihr Gehirn arbeitet? Wie aufmerksam Sie sind, wie gut Sie sich konzentrieren können? Verpassen Sie nicht die Chance eine Reise in Ihr eigenes Gehirn zu machen!
Forscher der Universität Heidelberg wollen mit einer Studie herausfinden, inwieweit Leistungen unseres Gehirns (wie Aufmerksamkeit, Konzentration und Gedächtnis) im Zusammenhang mit dem eigenen Serum-Kalziumspiegel stehen.



Termine des Vereins

Termine des Vereins

Das Weststadtfest findet in diesem Jahr vom 08.09. bis 10.09.2017 statt. Im vergangenen Jahr haben wir erstmals bereits freitags mit dem Fest begonnen. Der Zuspruch aus der Bevölkerung war gut, so dass wir auch in diesem Jahr am Freitagabend beginnen und am Samstag ab 13.00 Uhr Getränke und „kleine Küche“ anbieten möchten, sofern ausreichend helfende Hände zur Verfügung stehen.



Konzert im LA33

Konzert im LA33

Gitarrenkonzert mit Ebert & Berninger Freitag, 28.04. 2017, 20 Uhr, Langer Anger 33, 69115 Heidelberg Eintritt 8 €/ ermäßigt 6 €



Rückfragekolloquium

Rückfragekolloquium

Einladung zum öffentlichen Rückfragekolloquium (mit geführten Rundgängen) zum „Grünen Band des Wissens“ auf der Konversionsfläche Südstadt. Die Gestaltung der Grün- und Freiflächen in der Südstadt ist sicher für viele Bürgerinnen und Bürger der Stadt von Interesse.



Rätsel ist gelöst

Rätsel ist gelöst

Die Rätselfrage im letzten Weststadt-Print:  “Wo kann man diesen armen Menschen auf einem Torbogen sehen?” wurde diesmal schnell gelöst. Es ist das ehemalige “Elendsherberge” neben der St. Annakirche in der Plöck 4. Wir danken allen Lesern, die mitgemacht haben.



TextUS – Ein Tanz- und Sprach-Projekt

TextUS – Ein Tanz- und Sprach-Projekt

„TextUS“ ist ein Tanzprojekt, das aus dem Interesse an den Gemeinsamkeiten, den Unterschieden und dem Zusammenspiel von Tanz und Sprache entspringt.
Beide Ausdrucksformen sind eng miteinander verbunden – auch in der menschlichen Entwicklung: Als erstes lernen wir uns zu bewegen, dann lernen wir zu sprechen und dann zu schreiben. Stück für Stück ersetzt das Symbolische die Welt der Sinne.