Kunst & Kultur

Ateliertag

Ateliertag

Die sieben Künstler der Ateliergemeinschaft K32 öffnen am 07.Mai 2017 zwischen 11 und 18 Uhr ihre Türen und präsentieren ihre neuen Werke in der Kaiserstr.32 der Heidelberger Weststadt.



ANATEVKA

ANATEVKA

Die Geschichte spielt im zaristischen Russland in einem Dorf namens Anatevka. Der Milchmann Tevje lebt mit seiner Frau Golde und seinen fünf Töchtern in bescheidenen Verhältnissen. Trotz der drohenden Pogrome bewahrt sich Tevje seinen Lebensmut und seinen Humor. Tevjes traditionsbewusste Lebensweise wird in Frage gestellt, als seine drei ältesten Töchter in das heiratsfähige Alter kommen. Der politische Druck des Zaren verstärkt sich und am Schluss müssen alle Juden ihr Dorf verlassen. Für seinen interkulturellen und interreligiösen Ansatz erhielt das Projekt im Jahr 2015 den „Heidelberger [...]



h-Moll-Messe BWV 232

h-Moll-Messe BWV 232

Johann Sebastian Bach: h-Moll-Messe BWV 232 – 25. März 2017, 17 Uhr , Christuskirche Johann Sebastian Bachs h-Moll-Messe ist eine der bekanntesten und großartigsten Messvertonungen aller Zeiten. Dieses Werk wird anlässlich des Reformationsjubiläums nicht konzertant, sondern im gottesdienstlichen Rahmen aufgeführt, wie es der eigentlichen Zweckbestimmung jeder Messkomposition entspricht. So stehen die Aufführungen am 25. und 26. März allen Interessierten offen — der Eintritt ist frei! Der erste Abschnitt der h-Moll-Messe, bestehend aus Kyrie und Gloria, entstand bereits 1733. Am Ende seines Lebens, in den Jahren [...]



Fensterkunst 14

Fensterkunst 14

Iran on my mind. Das neue Fenster im Copyshop Druckspektrum ist diesmal dem Heidelberger Künstler Mohammad Massoudi und seinen ihm ganz eigenen Bildwelten gewidmet. In Teheran geboren, in einer Familie mit künstlerischer Tradition ( Onkel und Bruder sind ebenfalls Maler) aufgewachsen, kam er 1975 nach Deutschland.



Rainer Kaiser

Rainer Kaiser

Rainer Kaiser aus Augsburg gehört zu den innovativen jungen Künstlern, die vergessene Techniken wieder entdecken. Insbesondere auf dem Gebiet der Grafik hat er kaum bekannte Verfahren zu neuem Leben erweckt.



“Vielfalt erleben”

“Vielfalt erleben”

Vernissage im St. Josefskrankenhaus
Von Februar bis Ende April ist im Foyer des Heidelberger St. Josefskrankenhauses die Ausstellung „Vielfalt erleben“ der Heidelberger Malerin Edda Konold zu sehen. Anlässlich der Eröffnung am Freitag, 3. Februar, laden die Künstlerin und das Krankenhaus zu einer Vernissage ein.



Fensterkunst 13

Fensterkunst 13

Die Heidelberger Künstlerin Vera Bonsen hat es wieder getan: eine neue Arbeit ihrer Serie “Fensterkunst” im Copyshop in der Blumenstraße 39 in der Weststadt. Diesmal hat sie sich des Themas “Weihnachten” angenommen.



„Für den Menschen“

„Für den Menschen“

Heidelberg. In diesem Jahr finden vom 4. bis 19. Dezember 2016 in Kooperation mit dem Kulturhaus Karlstorbahnhof e.V. und Teilseiend
e.V. – der Initiative Heidelberger Muslime – zum ersten Mal die Muslimischen Kulturtage „Für den Menschen“ statt.
Im direkten Anschluss an die 2. Jüdischen Kulturtage – welche ebenfalls mit dem Karlstorbahnhof gemeinsam veranstaltet wurden – soll mit der zukünftigen Etablierung der Muslimischen Kulturtage in der Heidelberger Kulturlandschaft widergespiegelt werden, was seit langem gesellschaftliche Realität in unserer Stadt ist.



Wand der Stolpersteine

Wand der Stolpersteine

Die Heidelberger Künstlerin Vera Bonsen hat die Wand der Stolpersteine im Foyer der Jüdischen Kultusgemeinde gestaltet. Sie erinnert auch an von Nazis deportierte Juden. Da wir leider nicht persönlich bei der Eröffnung anwesend sein konnten, verweisen wir hier auf den ausführlichen Artikel in der RNZ vom 8. Oktober. Präsentation der Stolpersteinwand / Vera Bonsen / Sonntag, 6.11.2016, 16 Uhr Jüdische Kultusgemeinde Häusserstr. 10-12, 69115 Heidelberg Erinnertes Leben. Vera Bonsen hat sich erinnert, sie hat sich mit einem Kapitel deutscher Geschichte beschäftigt, sie weiß, was mit [...]



James Whitbourn’s “Annelies”

James Whitbourn’s “Annelies”

James Whitbourn: Annelies – Oratorium nach Texten von Anne Frank In diesem Werk für Chor, Kammermusik-Ensemble (Klarinette, Violine, Klavier und Cello) und Sopran-Solistin verbindet der britische Komponist James Whitbourn (geb. 1963) zeitgenössische Chormusik mit spätromantischen Elementen und mit der Klezmer-Tradition. Das Oratorium (Libretto: Melanie Challenger) erzählt die Schlüsselstellen aus dem berühmten Tagebuch der Anne Frank“: vom Plan, sich zu verstecken über die letzte Nacht zu Hause und die Beschreibung des Lebens im Versteck bis hin zu den Ängsten bei Luftangriffen der Alliierten, die dennoch immer [...]