Buchtipps

Die große Regression

Die große Regression

Die Welt scheint aus den Fugen. Seit einiger Zeit sehen wir uns mit Entwicklungen konfrontiert, die viele für Phänomene einer längst vergangenen Epoche gehalten haben.



Heidelberger Wasser

Heidelberger Wasser

Der Mord an einer jungen Frau scheint schnell aufgeklärt, als die Kommissare Klara Haag und Sebastian Langer den Freund der Toten erhängt im Heidelberger Forst auffinden. Alles deutet darauf hin, dass sich der Mann nach dem Mord an seiner Freundin das Leben genommen hat. Doch Klara und Sebastian hegen Zweifel. Als sie einen weiteren Toten im unterirdischen Versorgungstunnel unter dem Gelände der Universitätsklinik finden, werden ihre schlimmsten Befürchtungen wahr . .



30 Lernorte

30 Lernorte

HORST EICHLER: HEIDELBERG, Lernlandschaft Südliche Gaisberg ­scholle -
Landschaftsökologischer Wegbegleiter und Führer durch eine alte Kulturlandschaft.

Eine Landschaft wird auf ihren Charakter, auf ihre Einmaligkeit hin durchleuchtet – quasi geo-psycho­analytisch in ihre Grundelemente (die 10 Module Geologie, Klima, Hydrologie, Wald, Siedlungen u. a.) zerlegt und auf die in ihr schlummernden landschafts ökologischen bedeutsamen Potenziale und Schwächen hin durchforscht.



“Die Wahrheit…

“Die Wahrheit…

…über Donald Trump” Es ist höchste Zeit, sich ernsthaft mit Donald Trump auseinanderzusetzen. Michael D’Antonios brillant geschriebene Biographie zeigt Trump in seinem ganzen Größenwahn, Narzissmus und seiner unfassbaren Selbstverliebtheit. Gleichzeitig wird deutlich, wie erschreckend dünnhäutig und aggressiv Trump auf jede Kritik und Provokation reagiert und wie emotional instabil er ist. Es lässt sich nur erahnen, wie schwierig die außenpolitische Abstimmung mit ihm als möglichem Präsidenten werden könnte. von Michael D’Antonio (Autor), Bettina Engels (Übersetzer), Norbert Juraschitz (Übersetzer), Thorsten Schmidt (Übersetzer), Karsten Petersen (Übersetzer). D’Antonio erklärt [...]



“Das Mondmädchen”

“Das Mondmädchen”

Mit einer wunderbaren kleinen Feier, wenn man eine Veranstaltung mit mehr als 100 Gästen so nennen kann, wurde in der Büchergilde Heidelberg das neuste Werk der Autorin Mehrnousch Zaeri-Esfahani “Das Mondmädchen” vorgestellt. Das Buch erzählt die wahre Geschichte der Flucht der Familie Zaeri nach Europa und nach Deutschland. Illustriert wurde der Band auf sehr persönliche Art vom Bruder der Autorin, dem bekannten Zeichner und Buchillustrator Mehrdad Zaeri aus Mannheim.



Ausstellungseröffnung: Das Mondmädchen

Ausstellungseröffnung: Das Mondmädchen

„Das Mondmädchen” ist der zweite Band, der „Edition Mehrdad Zaeri” (erster Band: „Heut um Halbzwei” Peter Schenk/Mehrdad Zaeri).
Mehrnousch Zaeri-Esfahani erzählt im „Mondmädchen” die Geschichte einer Reise vom Morgenland ins Abendland.
Mehrdad Zaeri hat auch diesen zweiten Band illustriert. Seine Illustrationen sind in dieser Ausstellung zu sehen.
Mehrnousch-Zaeri-Esfahani und Mehr­dad Zaeri werden zur Ausstel­lungseröffnung in die Geschichte des Mondmädchens einführen.



Weststadt-Krimi

Weststadt-Krimi

Unter dem Pseudonym Hannah Corvey schreibt eine Weststädterin Krimis, die in unserer Stadt spielen. Der erste Fall der Autorin, bzw. der Ihrer Protagonistin Kommissarin Klara Haag, (ebenfalls in der Weststadt angesiedelt), wird vom Kölner Emons-Verlag wie folgt präsentiert. Menschliche Abgründe in Baden Hannah Corvey Heidelberger Gold Der Badische Krimi Ein Heidelberger Unternehmer wird in seiner Wohnung erstochen  aufgefunden. Zu Lebzeiten war er  erfolgsverwöhnt: attraktiv, charis­matisch, wohlhabend und mit Schlag bei den Frauen. Dennoch  finden die Ermittler Klara Haag und Sebastian Langer im geschäftlichen und privaten [...]



21. Heidelberger Literaturtage

21. Heidelberger Literaturtage

Die 21. Heidelberger Literaturtage finden vom 24. bis 28. Juni 2015 im Spiegelzelt auf dem Universitätsplatz statt. An fünf Tagen lesen nationale und internationale Autoren aus ihren Werken . Der Autor und diesjährige Heidelberger Poetikdozent Lutz Seiler eröffnet am 24. Juni 2015 die 21. Heidelberger Literaturtage. Er liest aus seinem Roman „Kruso“. Zu Gast sind: Lutz Seiler, Verena Güntner, Olga Grjasnowa (Aserbaidschan), Martina Wildner, Sabine Kebir, Mahmoud Hassanein (Ägypten), Mahi Binebine (Marokko), Saddek el-Kebir (Algerien), Jean-Philippe Blondel (Frankreich), Angelika Klüssendorf, Meena Kandasamy (Indien), Claudia Kramatschek, [...]



Windham-Campbell-Preis

Windham-Campbell-Preis für unseren Autor Helon Habila (Nigeria) Wie die Universität Yale bekannt gab, ist unser Autor Helon Habila (Nigeria) unter den diesjährigen Preisträgern des mit jeweils 150.000 US-Dollar dotierten Windham-Campbell-Literaturpreises in der Kategorie Belletristik. Seit 2013 wird dieser hoch dotierte internationale Literaturpreis in den Kategorien Belletristik, Sachbuch und Drama an Schriftsteller vergeben, die in englischer Sprache schreiben. Helon Habila »hat die seltene Gabe eines Geschichtenerzählers und Stilisten, der den Leser herausfordert und gleichzeitig unser Mitgefühl für Menschen schärft, die sich mit außergwöhnlichen Situationen konfrontiert sehen«, [...]



Lyrik-Taschenkalender

Lyrik-Taschenkalender

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, herzliche Einladung zur Vorstellung des Wunderhorn-Lyrikkalenders 2015 in der Buchhandlung Wortreich! Auch in diesem Jahr haben wir die große Freude, dass der Herausgeber Michael Braun bei uns zu Gast sein wird und den diesjährigen Lyrik-Taschenkalender aus dem Wunderhorn Verlag vorstellen wird. Zusammen mit ihm dürfen wir den Schrift­stel­ler, Künstler und Kultur­journalisten Arne Rautenberg begrüßen, der extra aus dem hohen Norden anreist und auch aus seinem neuen Buch “seltene erden” (Horlemann, Reihe Lyrikpapyri) vortragen wird. Lesung und [...]