Interviews

Interview Nadine Frigyes

Interview Nadine Frigyes

Jede große Bewegung hat einmal klein angefangen, und dabei waren es immer die Handlungen von Einzelnen, die sie trugen.
In diesem Sinne ist es wichtig, dass sich jeder seiner Macht durch Kon­sumentscheidungen, Lebenswei­sen, Proteste, Initiativen et cetera bewusst wird, an sie glaubt und danach handelt. Unsere Welt ist sehr komplex ge­worden, so dass Gefahren abstrakt und vage in der Zukunft liegen.



Chorleiter Markus Karch

Chorleiter Markus Karch

Weststadt-online: Herr Karch, die Dilsberger Kantorei gibt in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge ihr „Konzert zum Jahresbeginn“ in der Weststadt. Ist das Zufall oder steckt ein Plan dahinter?
Markus Karch: Nein, das ist kein Zufall. Uns würde es freuen, wenn wir uns in der Weststadt etablieren könnten. Die Kantorei hat ja auf Grund ihrer Entstehungsgeschichte kein eindeutiges „Zuhause“.



Polaroidfotograf

Polaroidfotograf

Hintergrund des Interviews: auf dem Samstagsmarkt im Oktober kam der Fotograf Lukas Taube  mit seiner alten Kamera, an die überraschenderweise ein Polaroidaufnahmeteil angeflanscht war. Taube hortet Polaroidfilme, doch wird es immer schwerer, dieses alte Material noch zu bekommen. Der Gründer des Vereins „Initiative Heidelberg für Kunst, Kultur, Genuss“ und Initiator des Samstagsmarkts, Patrick Hötzel, interviewte Lukas Taube für Weststadt-Online. IHKKG: Herr Taube, wieso haben Sie sich so leidenschaftlich der Polaroidfotografie verschrieben? Lukas Taube: Am Beginn stand meine Faszination durch die Farben der alten Polaroidfilme. Farben [...]



Markt und Kirche

Markt und Kirche

Patrick Hötzel, 1. Vorsitzender des Vereins Initiative Heidelberg für Kunst, Kultur und Genuss e.V. (IHKKG) und Initiator des Samstagsmarkts befragte Pfarrer Christof Heimpel von St. Bonifatius zu dessen Einschätzung und Bewertung des neuen Markttags. IHKKG: Herr Pfarrer Heimpel, warum wollten Sie am Samstagsmarkt auf dem Wilhelmsplatz teilnehmen? Heimpel: Ein Kirchenstand auf dem Marktplatz ist ja nicht ganz alltäglich – aber ich sehe es als Aufgabe der Kirche, nicht nur im Gottesdienst zu predigen, sondern auch da zu sein, wo sich Menschen begegnen. So ähnlich hat [...]



Interview mit Manfred Metzner

Manfred Metzner ist Mitgründer und Verleger des Wunderhorn Verlags in Heidelberg. Mit dem Autor Michael Buselmeier und dessen Roman “Wunsiedel” hat der Wunderhorn Verlag einen großen Sprung in der Bekanntheit gemacht, da dieses Buch unter die letzten sechs Titel beim Deutschen Buchpreis, die sogenannte Shortlist, gekommen ist. Manfred Metzner spricht über die Historie und die verschiedenen Engagements und Autoren seines Verlags.  



Ein neuer Verein

Ein neuer Verein

Lena und Patrick Hötzel haben einen neuen Verein in der Weststadt gegründet, der die Lebensqualität im Viertel heben wird und neue Impulse setzt. Das Ehepaar lebt in der Zähringerstrasse. Was brachte Sie auf die Idee, den Verein Initiative Heidelberg für Kunst, Kultur und Genuss e. V. (Kurzform: IHKKG) zu gründen? Patrick: Wir sind im Grunde schon sehr lange mit Kunst, Kultur und Genuss verbunden bzw. davon umgeben. Kunst war immer ein Leitfaden in unserem Leben, wir waren immer eng mit der Kunst verwoben. Nicht nur, [...]



Wenn Liebe quält

Wenn Liebe quält

Herr Prof. Clement, wie wird man Paar- bzw Sexualtherapeut?
Indem man ein solides Grundstudium absolviert und sich dann diesen speziellen Arbeitsschwerpunkt aussucht, dazulernt, sich weiterbildet. Das war ein bisschen ein beruflicher Zufall bei mir, da ich damals in Hamburg an einem grossen renommierten Institut für Sexualforschung war und das hat mich fasziniert.



Wolfgang Gallfuß

Wolfgang Gallfuß

Wolfgang Gallfuß ist gebürtiger Weststädter und Sprecher der Bür­ger­initiative “Leben­dige Bahn­hofstraße”, die sich für eine human- und umweltverträgliche Bau- und Verkehrspolitik im Bereich von Bahnhof­straße / Kurfürs­tenanlage einsetzt. Herr Gallfuß, was ist der momentane Stand der Bebauung der Bahnhofstraße? Der Gemeinderat hat Anfang Dezember 2010 beschlossen, dass der momentane bestehende Bebauungsplan, der 2008 in Kraft trat, jetzt noch einmal geändert wird. Im Rahmen dieser Änderung soll im Wesentlichen die Höhe der geplanten Gebäude reduziert werden. Dadurch soll die Firma STRABAG, die diese beiden Gebäude erstellen [...]



Salim Alafe­nisch

Die Kunst des Geschichten­erzählens hat Salim Alafe­nisch von seiner Mutter gelernt. Im Zelt seines Vaters, in dem Recht ge­sprochen und Gäste empfangen wurden, nahm er die Traditionen seines Stammes in sich auf und trägt sie nun weiter. In seinen Geschichten, die sich an Erwachsene, Jugendliche und Kinder richten, erzählt er vom Alltagsleben der Nomaden, von Sitten und Bräuchen der Stämme, von der Geschichte seines Volkes, aber auch vom Zusammenprall von Tradition und Moderne. Zu der geschilderten Welt gehören nicht nur das ungebundene Leben der Beduinen, [...]



Dr. Annette Trabold

Dr. Annette Trabold

Nach der Veranstaltung mit Christian Lindner hatte Frau Dr. Trabold die Freundlich­keit, ein kurzes Interview zu geben. Frage:  Frau Dr. Trabold, wie hat Ihnen die Veranstaltung heute Abend gefallen? Antwort. Die Veranstaltung war aus meiner Sicht sehr gut, ist sehr gut gelaufen. Herr Lindner ist ein sehr reflektierter und durchdachter Mensch, der uns heute Abend gezeigt hat, wie Liberalismus ausssehen kann gegenüber all den Vorurteilen, die es gibt. Es war eine schöne Atmosphäre in der Halle, ein interessiertes Publikum, ich bin sehr zufrieden mit dem [...]