Heimat

Zeichen für Baum

Zeichen für Baum

Das Rätsel “Wo ist der Ort?” in WeststadtPrint Nr. 1/2018 ist von einer aufmerksamen Leserin schon gelöst worden. Die Figur “Zeichen für Baum” steht am Haupteingang des Hauptzollamts in der Kurfürsten-Anlage 25, 69115 Heidelberg.



Frohes Neues Jahr 2018

Als Silvester wird in einigen europäischen Sprachen der 31. De­zem­ber, der letzte Tag des Jahres im westlichen Kulturraum, bezeichnet. Nach dem römisch-katholischen Heili­genkalender ist Papst Silvester I. († 31. Dezember 335) der Tagesheilige. Auf Silvester folgt mit dem Neujahrstag der 1. Januar des folgenden Jahres. Das Jah­resendfest hatten bereits die Römer gefeiert, erstmals im Januar zu Beginn des Jahres 153 v. Chr., als der Jah­res­beginn vom 1. März auf den 1. Januar verschoben wurde.



Alle Jahre wieder

Weihnachten 2017. Die Christenheit feiert ihren Ursprung. Soll hier einfach wieder das Gleiche geschrieben stehen wie beim letzten Mal? Offenbar ist es so. Oder hat sich irgend etwas Wichtiges geändert? Ist die Welt ehr­fürchtiger, liebevoller, mitfühlender geworden seit dem letzten Christfest? Sind die Menschen in ihrer Konsum­euphorie besser gestimmt als im Vorjahr? Freundlicher, friedlicher und entspannter? Haben die Werte der Weihnachtszeit ihre Bedeutung zurück erlangt?



Äskulapstab schon entdeckt

Äskulapstab schon entdeckt

Das Rätsel “Wo ist der Ort?” in WeststadtPrint Nr.4/2017 ist von einer aufmerksamen Leserin schon gelöst worden. Die gefragte Ornamentik des Äskulapstabs ist an der Fassade der ehemaligen Krehl-Klinik, Bergheimer Straße 58, jetzt Campus Bergheim zu finden.



Rätsel wurde gelöst

Rätsel wurde gelöst

Die Rätselfrage in Weststadt Print Nr. 3 / 2017, wo die Stierfigur aus Metall aufgestellt ist, wurde von einer cleveren Leserin schon gelöst. Die richtige Antwort lautet: der eindrucksvolle Stier steht vor dem Restaurant Heid`s in der Speyerer Str. 15.



Ehrenfriedhof

Ehrenfriedhof

Gedenksteine und Sandstein-Kreuze gereinigt. Frisch gereinigt präsentieren sich – der Würde des Ortes angemessen – seit Mitte April 2017 die massiven Sandsteinblöcke mit den Namen der Gefallenen und Verstorbenen der beiden Weltkriege auf dem Heidelberger Ehrenfriedhof. Das Team des Friedhofamtes der Stadt Heidelberg hat ganze Arbeit geleistet, um Moos, Pilze und Flechten von den sogenannten Monolithen zu entfernen.



Rätsel ist gelöst

Rätsel ist gelöst

Die Rätselfrage im letzten Weststadt-Print:  “Wo kann man diesen armen Menschen auf einem Torbogen sehen?” wurde diesmal schnell gelöst. Es ist das ehemalige “Elendsherberge” neben der St. Annakirche in der Plöck 4. Wir danken allen Lesern, die mitgemacht haben.



Rätsel gelöst

Rätsel gelöst

Das Rätsel im Magazin West­stadt-Print 1 2017 wurde von einer aufmerksamen Leserin bereits gelöst. Wir hatten nach der Fassadenbeschriftung “Brod&Fein-Bäckerei – Mehlhandlung” in der Kurfürsten-Anlage gefragt. Wir gratulieren der Gewinnerin zu der hochwertigen Marmelade aus Südtirol, die von “Heil´s Lädl” in der Bahnhofstr. 15 gestiftet wurde.



Gutes Neues Jahr 2017

Als Silvester wird in einigen europäischen Sprachen der 31. De­zem­ber, der letzte Tag des Jahres im westlichen Kulturraum, bezeichnet. Nach dem römisch-katholischen Heili­genkalender ist Papst Silvester I. († 31. Dezember 335) der Tagesheilige. Auf Silvester folgt mit dem Neujahrstag der 1. Januar des folgenden Jahres. Das Jah­resendfest hatten bereits die Römer gefeiert, erstmals im Januar zu Beginn des Jahres 153 v. Chr., als der Jah­res­beginn vom 1. März auf den 1. Januar verschoben wurde.



Alle Jahre wieder

Alle Jahre wieder

Weihnachten 2016. Die Christenheit feiert ihren Ursprung. Soll hier einfach wieder das Gleiche geschrieben stehen wie beim letzten Mal? Offenbar ist es so. Denn hat sich irgend etwas Wichtiges geändert? Ist die Welt ehrfürchtiger, liebevoller, mitfühlender geworden seit dem letzten Christfest? Sind die Menschen in ihrer Kaufeuphorie besser gestimmt als im Vorjahr? Freundlicher, friedlicher und entspannter? Haben die Werte der Weihnachtszeit ihre Bedeutung zurück erlangt?