Ausstellung

„Die Zeit des Bildes“

„Die Zeit des Bildes“

Retrospektive Manfred Paul* Kästner: „Die Zeit des Bildes“ Ausstellung der Stadt Heidelberg im Kurpfälzischen Museum vom 16. Juli bis 10. September Eine Übersicht über das Werk von Manfred Paul* Kästner gibt die Ausstellung „Die Zeit des Bildes“, die am Samstag 15. Juli 2017, um 18 Uhr im Wechselausstellungsraum des Kurpfälzischen Museums, Hauptstraße 97, eröffnet wird. Das Kulturamt der Stadt Heidelberg zeigt die Ausstellung im Rahmen ihrer Reihe „Retrospektiven. Ausstellungen der Stadt Heidelberg im Kurpfälzischen Museum“. Kästner hat als Professor für Kunst viele Jahre Außerordentliches geleistet, [...]



Ateliertag bei K32

Ateliertag bei K32

Die Ateliergemeinschaft K32 lädt auch in diesem Jahr herzlich zum Tag der offenen Tür ein. Die sieben Künstler der Ateliergemeinschaft K32 öffnen am 07.Mai 2017 zwischen 11 und 18 Uhr ihre Türen und präsentieren ihre neuen Werke in der Kaiserstr. 32 der Heidelberger Weststadt. Da jede/r Künstler/in unabhängig arbeitet, sind die unterschiedlichsten Techniken und Themen in den verschiedensten Formaten zu sehen.



“Vielfalt erleben”

“Vielfalt erleben”

Vernissage im St. Josefskrankenhaus
Von Februar bis Ende April ist im Foyer des Heidelberger St. Josefskrankenhauses die Ausstellung „Vielfalt erleben“ der Heidelberger Malerin Edda Konold zu sehen. Anlässlich der Eröffnung am Freitag, 3. Februar, laden die Künstlerin und das Krankenhaus zu einer Vernissage ein.



Vernissage…

Vernissage…

Von November bis Ende Januar ist im Foyer des Heidelberger St. Josefskrankenhauses eine Ausstellung der Malerin Gisela Fischer zu sehen. Anlässlich der Ausstellungseröffnung am Freitag, 4. November, laden die Künstlerin und das Krankenhaus zu einer Vernissage ein. Ab 17 Uhr können die Bilder dort betrachtet werden. Außerdem steht Fischer zum Gespräch bereit.



„Der Augenblick stellt keine Fra­gen“

„Der Augenblick stellt keine Fra­gen“

Die AIDS-Hilfe Heidelberg e. V. stellt zu ihrem 30. Jubiläum Werke HIV-positiver Künstlerinnen und Künstler aus. Die Ausstellung „Der Augenblick stellt keine Fragen“ kann von Montag bis Freitag, 24. bis 28. Oktober 2016, jeweils von 8 bis 18 Uhr im Foyer des Heidelberger Rathauses, Marktplatz 10, 69117 Heidelberg, besucht werden.



Matthias Hickel-Lopez

Matthias Hickel-Lopez

Durch intensive Erlebnisse in seiner Kindheit erhält der Künstler Matthias Hickel-Lopez erste Impulse der Kunst. Das Studium an der Kölner Werkkunstschule wird die Grundlage für seine weiteren Intentionen und Zielrichtungen.



Vernissage

Vernissage

Die Landschaft ist ein sehr beliebtes Motiv in der bildenden Kunst … Panoramen, Reiseeindrücke, die Auseinandersetzung mit der Veränderung der eigenen Lebensumgebung (Bebauung von Grünflächen, Windkraftwerke vor unserer Haustür, Zerschneidung von Landschaft durch exzessiven Straßenausbau, etc.).
Die „Blühende Landschaft“ ist die Steigerungsform des Topos Landschaft.



Ausstellung „Zäsur“

Ausstellung „Zäsur“

Ausstellung „Zäsur“ im Park und in der Kommandantenvilla, Mark-Twain-Villa­ge in der Heidelberger Südstadt, 10. April bis 8.Mai 2016.
Zäsur: Intervention – Umwandlung – Neubelebung der ehemaligen Konver­sionsflächen. Künstlerische Akzente beim Übergang von der militärischen Nutzung nach langem Dornröschen­schlaf zum zivilen „in Besitz nehmen“. 12 Künstlerinnen und Künstler wollen Fragen stellen und versuchen, Ant­worten zu geben durch Installationen, Malerei, Skulptur und Fotografie.



Barbara Brink

Barbara Brink

Barbara Brink. Bildhauerin. Vogel Leichtfuß & andere Leichtigkeiten. Skulpturen & Objekte. Dauer der Ausstellung: bis 13.4.2016 Ich gebe mein Denken an die Hände ab – so lautete die Überschrift einer Zeitung, die Barbara Brink im letzten Jahr portraitiert hat. Wie treffend. Liebe Barbara, lieber Christian, liebe Gäste. Wir stehen heute vor den Werken einer Künstlerin, die, wenn wir Ihre Skulpturen und Objekte betrachten, wie von selbst Geschichten erzählen. Geschichten, die so vielschichtig sein können, wie man sie auf den ersten Blick vielleicht gar nicht vermutet. [...]



Paul * ein Alien?

Paul * ein Alien?

Chapeau, die SektGalerie von Christian Hülsemann wird immer mehr zur trendigen Galerie in der Weststadt. Eingerahmt von perligem Sekt und hochwertigen Balsamicos sind immer wieder sehr sehenswerte Künstler dort ausgestellt. Diemal war Prof. Dr. Manfred Kästner, der sich selbst Paul* apostrophiert, Mittelpunkt der mehr als gut besuchten Vernissage. Eine Mischung aus Freunden, Künstlern und Beteiligten gaben dem Anlass im schönen Ambiente die richtige Kulisse.