Unterwegstheater

Maura Morales

Maura Morales

Die inzwischen zum Kult gewordene Gala der Preisträger des SoloTanzTheater-Wettbewerbs aus Stuttgart findet in diesem Jahr am Sonntag, 19.11. um 20.00 Uhr in der HebelHalle statt. Zu sehen sind die internationalen Jury-Preisträger wie auch der Publikumspreis.
Hinzu kommt in diesem Jahr ein Highlight aus Brasilien; das BaleTeatro Guaira zeigt Werke europäischer ChoreographInnen: Katja Wachter,



TANZLokal diese Woche

TANZLokal diese Woche

Zum dritten Mal in Folge präsentiert das UnterwegsTheater das Format 720 Stunden, bei dem die HebelHalle 30 Tage für lokale Projekte zur Verfügung steht. Unter dem Motto “TANZLokal” werden sieben ChoreographInnen, die zuvor eine Unterstützung des Choreographischen Centrums erhalten hatten, in der Zeit vom 9. September bis 8. Oktober aktuelle Arbeiten in der HebelHalle präsentieren.



ARTORT017

ARTORT017

Von Donnerstag bis Sonntag, startet die zweite Runde von ARTORT017, Beginn jeweils um 20.30 Uhr in der HebelHalle. Der gut zweieinhalb Stunden andauernde Parkours verbindet unterschiedliche Tanzformen, Videokunst, Installationen wie Musikarten und spannt einen unterhaltsamen Bogen zwischen der HebelHalle und der Chapel in der Südstadt, zu der das Publikum mit einem Bus gefahren wird. Karten (15,- / 20,-) gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter www.reservix.de



“WATCH OUT”

“WATCH OUT”

Open Stage  -  konzertantes Risiko – Donnerstag, 22.6.2017 – 20.00 Uhr – HebelHalle Hebelstr. 9, 69115 Heidelberg 60 Minuten Tanz, Text, Video, Musik mit herausragenden Künstlerpersönlichkeiten. Ein Format, das das UnterwegsTheater seit 2015 entwickelt. Eine Reise in den Augenblick, für Akteure wie Zuschauer gleichermaßen. Unter dem Motto “Watch Out” treffen sich auf der Bühne der HebelHalle: die TänzerInnen: Luis Sayago Tyrel Larson Veronika Kornova Cardizzaro die Performer/Schauspieler: Catherine Guerin Cédric Pintarelli Konzept und Bühne: Jai Gonzales Videokunst: Nils Herbstrieth Tickets an der Abendkasse



“Für Garderobe keine Haftung”

“Für Garderobe keine Haftung”

Neben visueller Comedy, Slapstick, reichlich Skurrilem, sehr schwarzem Humor, ausgefallenen Tänzen und verrückten Interpretationen, Gedichten oder Liedern, Kochbüchern, Basili­kumpflanzen, Garderobenstän­dern und Regenschirmen redet Peter Shub sich auch im allerschönsten Denglisch um Kopf und Kragen, er lässt das Publikum tanzen und singen und um sein Leben rennen, denn “life is but a dream“. Peter Shub ist einer der lautesten visuellen Comedians der Welt, er spielt nicht nur eine, sondern viele Figuren.



LongPlay

LongPlay

Wie kann das Auge von heute, das sich an Geschwindigkeit und Oberfläche gewöhnt zu haben scheint, zu Langsamkeit und Behutsamkeit verführt werden?
Was, wenn es nicht um den Besitz von Erkenntnis, sondern um die Einladung zum Versuch des Begreifens geht?
In der Spielanordnung LongPlay, der neuen choreographischen Arbeit von Jai Gonzales für 5 TänzerInnen, versuchen diese, sich gegenseitig zuzuhören, die eigene auf Hochleistung programmierte “Maschine”…



DADA WAR DA

DADA WAR DA

INSZENIERTE LESUNG: Wiederaufnahme wegen des großen Erfolges ! Zum 100. DADA-Geburtstag laden Heidelberger Künstlerinnen und Künstler zu einer Dada-Soiree in die HebelHalle: DADA WAR DA BEVOR DADA DA WAR – Eine Hommage



Große Ehre für das UnterwegsTheater

Große Ehre für das UnterwegsTheater

Große Ehre und Anerkennung für das Heidelberger Unter­wegsTheater. Jai Gonzales und Bernhard Fauser, Gründer und Leiter des Unterwegs­Theaters, waren von Bundespräsident Joachim Gauck zum ersten Tag des diesjährigen Bürgerfestes am 9. und 10. September in das Schloss Bellevue nach Berlin eingeladen. Anlass ist das seit Jahrzehnten währende ehren­amtliche Engagement der beiden Künstler für die Kunst und Kultur in der Metropolregion.