Markt im Glück

Der Samstagsmarkt auf dem Wilhelmsplatz wird immer mehr zum Publikumsrenner und Stadtteilmagnet. Wenn alle Faktoren auf  “ON” stehen, also schönes Wetter herrscht, viele verschiedene Stände ihre Waren anbieten und noch eine tolle Band als kulturelle Dreingabe begeisternd aufspielt, gibt es kein Halten. Der Markt wird von ganz jung bis ganz alt hervorragend angenommen, manchmal längere Schlangen an den diversen “Fress-Ständen” von vegan über vegetarisch bis zur Wurst, Gemüse, Bio-Fleisch und andere Produkte, vom Kaf­feeröster bis zum Sekt­ausschank, viele attraktive Angebote sorgen für gute Stimmung und nette Gespräche.

Statt mit dicken SUVs oder Sportwagen (wie teilweise in anderen Stadtteilen) kommen die Besucher hier meistens zu Fuß, im Kinderwagen  oder mit dem Drahtesel. Es ist kein Angebermarkt mit Schnickschnack-Ständen, sondern ein Nachbarschafts- und Familientreff mit vielen kleinen und großen Kindern.
Wenn dann noch drei der besten Musiker Heidelbergs kostenlos Teile ihres großes Repertoires zum Besten geben, ist die Stimmung und Atmosphäre des Samstags-Markts nicht mehr zu toppen. Peter “Balsamico” Saueressig, bekannter Frontmann des HardChors, mit seinen Mitmusikern Tom Beisel (Percussion, Gesang)  und Peter Antony (Keyboards, Gesang), sorgten mit vielen bekannten Songs für beste Unterhaltung und rundeten das fantastische Come-Together auf  dem Willi perfekt ab.

Den Initiatoren des Samstagsmarkts, Lena Gebauer-Hötzel und Patrick Hötzel gemeinsam mit ihren Mitstreitern in der IHKKG und ihrem Treffpunkt Willi, muss nachdrücklich für die tolle Arbeit gedankt werden, die sie für die Weststadt und alle Bürger geleistet haben und immer wieder leisten.

1 Kommentar zu “Markt im Glück”

  1. Patrick Hötzel sagt:

    Wenn wir schon am danken sind … wir vom IHKKG müssen die herausragende Arbeit von Hans Wagner respektive Weststadt Online/Print ausdrücklich loben. Hier wird mit Liebe und Hingabe gearbeitet, die man eher selten findet. Vielen Dank!
    Ohne die wunderbaren Artikel in unserem Weststadtportal wäre der Samstagsmarkt sicherlich weniger schnell bekannt geworden und hätte nicht so viele Liebhaber gefunden.
    Der IHKKG Vorstand

Hinterlassen Sie einen Kommentar