Neues Schaufenster…

…für die Heidelberger Kreativen – Eröffnung des FensterPlatz ein voller Erfolg.
Am 15. November 2017 wurde der FensterPlatz, das neue Schaufenster für Start-ups und Unternehmen aus der Kreativwirtschaft in Heidelberg, feierlich eröffnet. Der FensterPlatz in der Kurfürsten-Anlage 58 ist der mittlerweile fünfte Standort der breidenbach studios und liegt in direkter Nachbarschaft zum Innovationscenter der SRH und den neuen Büro- und Werkstatträumen im ehemaligen Heidelberger Druck-Gebäude. Geleitet wird der FensterPlatz von Hannes Diether und Tobias Malang.

Die Eröffnung stieß schon im Vorfeld bei einem breiten Publikum auf große Resonanz. So wurde es ein spannender Abend mit rund 100 interessierten Bürger*innen aus der Nachbarschaft, Kreativen und Kulturschaffenden, aber auch Vertreter*innen aus Politik und Stadtverwaltung.

In ihrer Eröffnungsrede lobten Diether und Malang die Zusammenarbeit mit der Stadt Heidelberg und warfen einen Blick zurück und in die Zukunft: „Nach der Bewilligung des Antrags ging es auf einmal ganz schnell und in nur wenigen Monaten haben wir das alte Pförtnerhäuschen toll herrichten können. Das modulare Konzept ermöglicht unterschiedlichste Nutzungen der Flächen und wir freuen uns auf die anstehenden Projekte hier im FensterPlatz.“

Da das Projekt durch das „Förderprogramm Kultur- und Kreativwirtschaft“ der Stadt Heidelberg ermöglicht wurde, richtete auch Ellen Koban von der Stabsstelle Kultur- und Kreativwirtschaft der Stadt Heidelberg ein Grußwort an die Veranstalter*innen und Gäste. Sie hob das Engagement und die Ausdauer bei der Umsetzung hervor und die Möglichkeiten, die der FensterPlatz in Zukunft bieten kann. „Ich möchte das besondere Potential und auch die bisherigen Leistungen und zukünftigen Möglichkeiten der breidenbach studios als Mittler*innen und Multiplikator*innen für die Heidelbergeger Kultur- und Kreativwirtschaft betonen. Mit dem FensterPlatz haben wir einen Ort dazu gewonnen, an welchem sich diese in allen Facetten präsentieren darf und an dem öffentlich gezeigt werden kann, welche Produkte, Unternehmen und Arbeitsformen durch die Kultur- und Kreativwirtschaft in Heidelberg geschaffen werden“.

Die Bilanz des Abends verdeutlichte, dass der FensterPlatz schon bei der Eröffnung sein großes Potential zeigte. Die vielen interessierten Besucher*innen fanden alle einen Platz, um in entspannter und gemütlicher Atmosphäre zu netzwerken und sich auszutauschen. Das Anliegen des FensterPlatz, Unternehmen der Kreativwirtschaftsszene Heidelbergs zu stärken und in der öffentlichen Wahrnehmung publikumswirksam präsentieren zu können, wurde gestern bereits wahrgenommen. Mit einer Produktpräsentation machte die Firma Coboc den Anfang und stellte das neueste E-Bike-Modell sowie die Unternehmensgeschichte dem Publikum vor.

Hinterlassen Sie einen Kommentar