Rückfragekolloquium

Die Areale MTV West und Sickingenplatz sind die letzten „weißen Flecken“ auf dem Südstadt-Areal. Im Rahmen eines städtebaulichen Wettbewerbs sollen hier sechs ausgewählte Planungsbüros mögliche Entwürfe für die Gebiete liefern. Für die Aufgabenstellung dieses Wettbewerbs wurden beim letzten Bürgerforum am 14. September Anregungen der Bürgerschaft gesammelt. Inzwischen haben die Büros die Aufgabenstellung erhalten.
Im Rahmen eines Rückfragekolloquiums können die teilnehmenden Fachbüros nun Fragen zum Wettbewerb an die Stadt Heidelberg beziehungsweise an Vertreter der Jury richten. Bürgerinnen und Bürger sind als Zuhörer herzlich willkommen.
Es findet am
Montag, den 18. Dezember 2017 um 13 Uhr im Markushaus (evangelischen Markusgemeinde) in der Rheinstraße 29/1, 69126 Heidelberg statt. Es dauert voraussichtlich rund drei Stunden.

Hintergrund: Das Areal Sickingenplatz liegt ganz im Südwesten der Konversionsfläche an der Sickingenstraße. Die Bestandsgebäude sollen abgerissen werden. Stattdessen sollen 250 Wohneinheiten entstehen. In den Erdgeschosszonen soll es ergänzende Nutzungen zur Belebung des Quartiers geben – beispielsweise Einkaufsmöglichkeiten oder Gastronomie. Bei MTV West – zwischen dem künftigen Park um die ehemalige Kommandantur (geplantes Mark-Twain-Center) und den Kleingärtenanlagen – soll ebenfalls ein Wohngebiet entstehen. Vorgesehen sind hier 150 Einheiten. Bauherr bei beiden Arealen ist die MTV Bauen und Wohnen GmbH.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns dabei unterstützen, dass diese Einladung möglichst viele Interessierte erreicht. Bitte leiten Sie dafür diese Information möglichst auch über Ihnen zur Verfügung stehende Verteiler weiter.
Wenn Sie besondere Hilfestellungen für Ihre Teilnahme an dem Rückfragekolloquium benötigen, bitten wir Sie, uns unmittelbar unter buergerbeteiligung@heidelberg.de zu informieren, damit wir die entsprechenden Vorbereitungen treffen können

Hinterlassen Sie einen Kommentar