Der alte Bahnhof

Bereits im Jahre 1840 wurde in Heidelberg ein Kopfbahnhof (4 Gleise, 6 Weichen) für die erste badische Eisenbahnlinie nach Mannheim errichtet. Er lag zwischen der heutigen Poststraße und Kurfürsten­anlage, der Bahnhofsvorplatz grenzte an die heutige Rohrbacher Straße. Nach der Einweihung des neuen Bahnhofs 1955 wurde der alte Bahnhof abgerissen. Der Platz sieht heute im Stil der Heidelberger Stadtbau­geschichte so aus.
1846
folgte der Ausbau für die Strecke nach Frankfurt am Main.
1862 ein südlich des Kopfbahnhof gelegener Durchgangsbahnhof für die Linien nach Heilbronn und in den Odenwald. Während der Industrialisierung wuchs Heidelberg stark, sodass der ehemals außerhalb des Stadtgrenzen erbaute Bahnhof nun inmitten eines bebauten Gebietes lag.

1876/77 wurde zu einer Zeit, als sich Heidelberg zum mondänen Reiseziel in- und ausländischer Reisender entwickelte, das luxuriöse Grand-Hotel an der Ecke Rohrbacher Straße/Seegarten mit 100 Betten errichtet. Heute befindet sich ein Polizeirevier in dem Gebäude.

1907/1908 ist mit dem Bau des Gaisbergtunnels nicht nur die Flächenausdehnung der Weststadt, sondern auch der Hauptabschnitt der gründerzeitlichen Entwicklung weitgehend abgeschlossen. Die Bahnlinie grenzt nach Süden ab. In dem Geviert wurden entlang der Rohrbacherstraße alle weiteren Straßen rechtwinklig angelegt.


Während der Industrialisierung wuchs Heidelberg stark, sodass der ehemals außerhalb des Stadtgrenzen erbaute Bahnhof nun inmitten eines bebauten Gebietes lag. Dies machte den eigentlich erforderlichen Ausbau unmöglich, außerdem behinderten die Gleisanlagen den wachsenden innerstädtischen Verkehr. So wurden bereits Ende des 19. Jahrhunderts Pläne gefasst,  einen neuen Bahnhof an einem anderen Standort zu errichten. Das Vorhaben wurde durch die Weltkriege I + II bis 1955 verzögert.

(Text entnommen aus Wikipedia)

 

Christian Friedrich Prahl, Heidelberg 1840, das erste Adreßbuch der Stadt Heidelberg. Es enthält 2616 Namen, darunter 117 Schuhmacher, 74 Schneider; 34 Herrendiener. Danach gibt es in Heidelberg 35 Bierbrauereien und weitere 54 Gastwirtschaften.