Pfarrer Christof Heimpel

Christof Heimpel ist seit 1999 Pfarrer der katholischen St. Bonifatiusgemeinde in der Heidelberger Weststadt und mit der Seelsorgeeinheit Philipp Negri ein Teil der von der Erzdiozöse Freiburg organisatorisch verbundenen Kirchengemeinden St. Michael in Rohrbach und St. Albert Bergheim.
Zudem ist er eins von weltweit 500 Mitgliedern des Oratorium des heiligen Philipp Negri, eines religiösen Gemeinschaft, die ganz Deutschland 30 und in Heidelberg noch 3 Mitglieder hat. Das besondere an dieser quasi klosterähnlichen Bruderschaft ist ihre Unabhängigkeit gegenüber dem Erzbischof und Selbstbestimmung ihrer soialen Arbeit vor Ort. Sie sind allein dem Vatikan, also dem Papst, untergeordnet.
Groß ist seine Freude auch an der ökumenischen Zusammenarbeit mit seinem evangelischen Amtkollegen Maximlian Heßlein.

Hier geht es zum Interview mit Pfarrer Heimpel